Alle Sprachen    |   EN   SV   IS   IT   RU   FR   RO   PT   HU   LA   NL   SK   HR   ES   BG   NO   FI   CS   TR   DA   PL   EL   SR   EO   |   SK   HU   FR   PL   NL   SQ   RU   NO   ES   SV   IT   DA   CS   PT   HR   RO   |   more ...

Deutsch-Englisch-Wörterbuch

Deutsch-Englisch-Übersetzung für: [man]
  ä ö ü ß
Optionen | Tipps | FAQ | Abk. | Desktop Integration

LoginRegistrieren
Home|About/Extras|Vokabeltrainer|Fachgebiete|Benutzer|Forum|Mitmachen!
Englisch-Deutsch-Wörterbuch: [man]
[man sagt, wir/sie/Sie] seien
[they say we/they/you] are
[man sagt, jd.] sei
[they say sb.] is
[Ameisenscheiße! (sagt man, um zu lächeln, wenn man fotografiert wird)]
Cheese! [said to smile while being photographed]photo.
Ameisenscheiße! [sagt man, um zu lächeln, wenn man fotografiert wird]
[Cheese! (said to smile while being photographed)]photo.
frau [feministisch, sonst hum.] [man]
one {pron}
woran [man erinnert wird etc.]
about which {adv}
woran [man erinnert wird, etc.]
of which {adv}
woran [man erkennen kann, etc.]
by which {adv}
überspringbar [indem man einen Teil von etw. auslässt, nicht berücksichtigt]
skippable {adj}
jdn. ignorieren [den man normalerweise begrüßen würde]
to blank sb. [Br.] [intentionally ignore someone you would normally greet]
[Angelegenheiten/Probleme, denen man sich angenommen hat]
concerns addressed
[einen Schlagmann zum Ausscheiden bringen, indem man mit dem Ball das Tor zerstört, bevor er die Schlagmallinie erreicht]
to run a batsman out [Cricket]sports
[immer da sein, wenn man gebraucht wird]
to be a Johnny-on-the-spot [Am.] [coll.] [dated]
[mit jdm. so gut bekannt sein, dass man ihn beim Vornamen nennt]
to be on (a) first-name basis with sb. [Am.]
[so ichbezogen sein, dass man letztendlich nur kleinkariert ist]
to have one's head up one's arse [Br.] [coll.] [vulg.]idiom
[so streng bestraft worden sein, dass man nicht mehr sitzen kann]
to eat off the mantel [Am.] [coll.] [rare] [to have been punished so hard that one can't even sit]idiom
auskommen [mit dem, was man hat, zurechtkommen]
to get along [have enough]
jdn. sabotieren [indem man ihm die nötigen Werkzeuge nimmt oder bricht]
to ratten sb. [archaic] [to deprive sb. of the tools used in his employment, e.g. by breaking or stealing them]
jdn. zurücktreten [nachdem man getreten wurde]
to kick sb. back [after having been kicked]
purgieren [jüd. Ritual: ein geschlachtetes Tier reinigen, indem man das verbotene Fett usw. entfernt]
to porge [Jewish ritual: cleanse a slaughtered animal by removing the forbidden fat etc.]
Standpunkt {m} [auch Ort, an dem man steht]
viewpoint
Streich {m} [den man jdm. spielt]
lark [Br.]
[Schräglage-Illusion; Lagedesorientierung während des Schlechtwetterflugs: man befindet sich in waagerechtem Geradeausflug, wähnt sich aber in Schräglage; in der Flugmedizin auch Leans genannt]
the leans {sg} [a type of vestibular illusion in flight which causes spatial disorientation]aviat.
Papiere {pl} [die man fürs Ausland, für einen neuen Job etc. benötigt]
paperwork {sg}admin.
[Person, der man am Valentinstag einen Gruß schickt]
valentine [person]
[Begrüßung, bei der man die Fäuste oder Faustknöchel gegeneinanderschlägt]
knuckle knock [fist bump]
fist bump [Am.] [coll.] [also fist pound, bro fist, fo' knucks or knuckle knock]
[Bereich, in dem man sich sicher fühlt]
comfort zone
[Bewegung des Körpers, als wollte man ein geworfenes / geschlagenes Objekt (z. B. Ball, Kugel) noch in dessen Bewegung beeinflussen]
body English [Am.] [Can.]sports
[Doppelgänger, den man durch Googlen des eigenen Namens herausfindet]
googleganger [sl.]
[etw., was man gerne haben möchte, z. B. Traumauto, Traumboot, Traum...]
dreamboat [coll.] [rare] [an exceptionally attractive thing]
[etwas, das immer besser wird, je länger man es hört / tut / spielt etc.]
grower
[etwas, das man haben muss]
must-have
[feste Freundin, mit der man zusammenwohnt]
live-in girlfriend
[fester Freund, mit dem man zusammenwohnt]
live-in boyfriend
[Hin- und Hertauschen von Vermögenswerten zwischen Firmen, um sich steuerlich ärmer darzustellen als man ist]
round-trippingecon.
[Innenministerium Südafrikas oder der Isle of Man]
Department of Home Affairs [South Africa, Isle of Man]pol.
[Liste von Dingen, die man vor Lebensende gemacht haben will]
bucket list [coll.]
[Schlag, mit dem man sechs Punkte gewinnt]
six [cricket: a hit that reaches the boundary without first striking the ground, scoring six runs]sports
[Urlaub, während dessen man einer der beruflichen Tätigkeit ähnlichen Beschäftigung nachgeht]
busman's holiday [coll.]
Aussätzige {f} [fig.] [jd., den man meidet]
Typhoid Mary [Am.] [fig.] [female] [someone who you avoid]idiom
Aussätziger {m} [fig.] [jd., den man meidet]
Typhoid Mary [Am.] [fig.] [male] [someone who you avoid]idiom
Beritt {m} [Bereich, in dem man Einfluss hat]
sphere of influence
Brieffreundin {f} [mit der man eine Liebesbeziehung hat]
pen-pal girlfriend
Duldungsstarre {f} [fig.] [Haltung, in der man alles widerstandslos erduldet]
numbness [passive attitude of assent, etc.]psych.
Graduiertenfakultät {f} [an der man seinen Master machen oder promovieren kann]
graduate school [Am.]educ.
Lehrstück {n} [fig.] [Beispiel, von dem man lernen kann]
lesson [fig.]
Manx {pl} [Bewohner der Insel Man]
Manxethn.
Nummer {f} [die man z. B. in Ämtern, Wartezimmern von Kliniken ziehen muss]
turn ticket
Othering {n} [Differenzierung und Distanzierung der Gruppe, der man sich zugehörig fühlt, von anderen Gruppen]
otheringsociol.
Partneragentur {f} [Werbeagentur, mit der man kooperiert]
partner agencyadvert.
Penner {m} [ugs.] [pej.] [Autofahrer, der im allgemeinen langsamer fährt, als man selbst]
slowpoke [driver] [Am.] [coll.]
Präzisionsarbeiten {pl} [Waffen, Glas, und andere Materialien, bei denen man handwerklich sehr gut ausgebildet sein muss]
fine craftsmanship {sg}
Sprungbein {n} [Bein, mit dem man sich abstößt]
takeoff legsports
Steinehüpfen {n} [Spiel, bei dem man flache Steine über das Wasser hüpfen lässt]
ducks and drakes [treated as sg.] [Br.] [stone skipping]games
Versicherungspflichtgrenze {f} [Gehaltsobergrenze, bis zu der man pflichtversichert ist]
upper income limit [above which people may take out private health insurance]insur.med.
Wabenkollege {m} [ugs. für eine Person, mit der man eine Wabe im Großraumbüro teilt]
cubicle mate
Hier, bitte! [wenn man jdm. etw. gibt]
Here you are!
Nimm dies! [veraltet] [Ausruf, wenn man zum Schlag ausholt]
Have at you! [dated] [exclamation when someone is about to strike]
es vermasseln [salopp] [als Schauspieler eine Aufführung verderben, indem man den Text vergisst oder plötzlich lachen muss]
to corpse [theatrical slang] [spoil a piece of acting by forgetting one's lines or laughing uncontrollably]theatre
sich unterbrechen [beim Reden; bei dem, was man gerade tut]
to interrupt oneself
doofe Kuh {f} [ugs.] [pej.] [weibliche Person, über die man sich ärgert]
stupid cow [Br.] [coll.] [pej.] [stupid woman]
Fastfood-Restaurant {n} [1: spezialisiert auf Hamburger ; 2: in dem man sich seine Burger selbst zusammenstellen kann]
burger bar
Junior College {n} [College, an dem man die ersten zwei Jahre eines 4-jährigen Studiums absolviert]
junior college [Am.]educ.
rechteckige Augen {pl} [auch hum.] [wenn man zu viel fernsieht]
square eyes [when one watches too much TV]idiom
viereckige Augen {pl} [auch hum.] [wenn man zu viel fernsieht]
square eyes [when one watches too much TV]
Das geht immer. [Damit kann man nicht falsch liegen.]
You can't go wrong with that.
Hätte, hätte, Fahrradkette! [Idiom] [Man sollte, man könnte, man müsste]
shoulda coulda woulda [idiom] [it is of no use to dwell on what went wrong - let go of the guilt]idiom
Hätte, hätte, Fahrradkette. [ugs.] [Hinterher ist man immer klüger.]
Hindsight is always twenty-twenty.proverb
sich (zu) gedulden [Sich (zu) gedulden, wenn man Ziele anstrebt - das vermögen nur wenige.]
being patient [Being patient when trying to achieve your goals is a quality few people possess.]
Wie nennt man ...? [Wie bezeichnet man ...?]
What do you call ...?
Wiedersehen macht Freude. [Hinweis, wenn man jdm. etw. leiht]
Make sure you give it back.
im Hause wohnen [in dem man arbeitet]
to sleep in [live in]
nicht miteinander reden [insbes. weil man zerstritten ist]
to not be on speaking termsidiom
sich bedeckt halten [fig.] [nicht verraten, was man fühlt / denkt]
to play it close to the vest [fig.]idiom
sich selbst annehmen [als das akzeptieren, was man ist] [oft in religiösen Kontexten]
to accept oneself [often used in religious contexts]
vom Thema ablenken [indem man von etwas anderem spricht]
to start a hare [Br.] [fig.]idiom
der 1. April {m} [als Tag, an dem man jdn. in den April schickt]
All Fools' Day
Mile High Club {m} [Fiktiver Club, in dem man Mitglied wird, wenn man in einem Flugzeug Sex hatte.]
mile high club
... für die einsame Insel [etwas, das man auf eine "einsame Insel" mitnehmen würde]
desert-island ... {adj}
ne bis in idem [Man soll nicht zweimal für dieselbe Sache vor Gericht gestellt werden.]
ne bis in idem [not twice for the same]law
Wir fuhren nach Dingenskirchen. [ugs.] [regional] [Wenn man den Namen eines Ortes nicht weiß oder nicht nennen möchte.]
We went to so-and-so. [If you don't know the name of a place or don't want to mention it.]
etw. lösen, indem man etw. tut [z. B. ein Problem lösen indem man die Wortstellung verändert]
to resolve sth. by doing sth. [e.g. to resolve a problem by changing the word order]
im selben Haus wohnen [in dem man arbeitet]
to live in
jdn. seinen Rang spüren lassen [deutlich machen, dass man eine höhere Stellung inne hat]
to pull rank on sb.
sich von etw. ablenken lassen [von der Beschäftigung mit einer Sache abgelenkt werden, der man bisher zugewandt war]
to be distracted from sth.
Alte Bäume soll man nicht verpflanzen. [auch: Einen alten Baum verpflanzt man nicht.]
You cannot shift an old tree without it dying.proverb
Bei ihm weiß man, woran man ist.
You know where you stand with him.idiom
Da weiß man gar nicht, was man tun soll.
It's difficult to know what to do.
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.
Life is like a box of chocolates - you never know what you're gonna get. [Forrest Gump]quote
Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. [Heinrich Heine in Almansor]
That was but a prelude; where they burn books, they will ultimately burn people also.quote
Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. [Heinrich Heine]
Where they burn books, they will ultimately also burn people.quote
Es gibt Tage, da verspeist man den Bären, und Tage, da wird man eben vom Bären verspeist.
Sometimes you eat the bear and sometimes the bear, well, he eats you. [The Big Lebowski]quote
Es ist was Tolles, wenn man erkennt, dass man immer noch die Fähigkeit besitzt, sich selbst zu überraschen.
It's a great thing when you realize you still have the ability to surprise yourself. [American Beauty]quote
Man erntet, was man sät.
As you sow, so you shall reap.proverb
Man findet schnell einen Stock, wenn man einen Hund schlagen will.
Give a dog a bad name and hang him.proverb
Man hat, was man hat.
Something is better than nothing.proverb
Man ist so alt, wie man sich fühlt.
You're as old as you feel. [coll.]idiom
Man ist, was man isst.
You are what you eat.proverb
man kann es drehen und wenden wie man will, ...
no matter how you look at it, ...idiom
nach oben | home© 2002 - 2017 Paul Hemetsberger | Impressum
Dieses Deutsch-Englisch-Wörterbuch basiert auf der Idee der freien Weitergabe von Wissen. Mehr Informationen!
Enthält Übersetzungen von der TU Chemnitz, sowie Mr Honey's Business Dictionary (Englisch/Deutsch). Vielen Dank dafür!
Links auf dieses Wörterbuch oder einzelne Übersetzungen sind herzlich willkommen! Fragen und Antworten